Zurück

Meilenstein der Behindertenpolitik

Der Bundesrat hat heute einen wegweisenden Bericht zur Behindertenpolitik verabschiedet. Die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen am gesellschaftlichen Leben soll gestärkt und gezielt gefördert werden. Urs Dettling, stellvertretender Direktor von Pro Infirmis, begrüsst den Bericht des Bundesrates: „Die Richtung stimmt. Es ist ein guter Anfang für eine umfassendere Behindertenpolitik."

"Es wird sich zeigen, dass sich behindertenpolitische Anliegen durch alle Lebensbereiche ziehen – mit dem entsprechenden politischen Handlungsbedarf für eine umfassende Behindertenpolitik als Teil der Gesellschaftspolitik“. Als zentrale Handlungsfelder nennt der Bericht die Gleichstellung in der Arbeitswelt, die Förderung eines selbstbestimmten Lebens sowie die barrierefreie digitale Kommunikation. Der Bundesrat antwortet mit diesem Bericht das Postulat „Kohärente Behindertenpolitik“ von Pro Infirmis-Vizepräsident Christian Lohr. 
Medienmitteilung von Inclusion Handicap, Dachverband der Behindertenorganisationen Schweiz 
Medienmitteilung des Bundesrates

nach oben